Alpencross Tag 1: Von Oberstdorf auf die Freiburger Hütte

StefanBikeLeave a Comment

Daten zum ersten Tag

  • Länge: ca. 55 Kilometer
  • Anstieg: ca. 1.600 Höhenmeter
  • Route: Oberstdorf (813m) – Schroffenpass (1688m) – Warth – Lech (1444m) – Zug – Rauhes Joch – Freiburger Hütte (1931m)

Wetter

Anfangs leichter, später dann immer heftigere Regenschauer. Erst nach der Überquerung des Schroffenpasses ließ der Regen nach. Kalt war es trotzdem bis zum Abend.

Die Tour

Die großteils asphaltierte Auffahrt zum Schroffenpass steigt anfangs nur leicht an. Kurz vor der Schiebe- und Tragepassage muss man ein paar sehr steile Auffahrten bewältigen. Über den Schroffenpass selbst muss das Rad geschoben und stellenweise auch getragen werden.
Die Abfahrt Richtung Warth ist nur für technisch sehr gute Biker fahrbar. Und auch für die gibt es bergab ein paar Schiebestelle.
Nach einer Mittagspause in Warth – zum Hunger stillen und trocken werden – geht es über die Bundesstraße nach Lech. Im Ortskern von Lech biegt man rechts in Richtung Freiburger Hütte ab. Anfangs wellt sich die asphaltierte Straße dahin, später geht es stetig bergauf. Die letzten paar hundert Meter legt man auf einer Schotterstraße zurück und umrundet dabei den Formarinsee. Alles in allem eine vor allem landschaftlich schöne Etappe mit hohem Asphaltanteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.